• Tracy Summers

Ein Urlaubstag für dich


Was brauchst du? Was sind deine Bedürfnisse? Kennst du sie überhaupt oder bestimmen die Medien und die Werbung, was du brauchst? Wann hast du dich das letzte Mal einen Tag lang um dich gekümmert und es dir gut gehen lassen? Weißt du überhaupt noch wie das ist?


Eigentlich haben wir dieses Gefühl nur im Urlaub. Weit weg vom Alltagsstress und allen Verpflichtungen sind wir plötzlich ganz achtsam und ein anderer Mensch. Wir sind glücklich, ausgeglichen und strahlen vor uns hin.

Wir nehmen alles wahr. Die Umgebung, die Menschen, die Sprache. Mit Begeisterung probieren wir neue Sachen aus. Wir freuen uns über schönes Wetter und das Eis schmeckt fantastisch.


Aber was ist, wenn es nicht an deiner Umgebung liegt sondern an deiner Wahrnehmung?

Es bedeutet, dass du dir dieses Gefühl der Zufriedenheit und diese Achtsamkeit auch in deinen Alltag holen kannst und zwar heute, jetzt sofort, ohne dafür viel Geld zu bezahlen.


Wenn du zwei Stunden Zeit hast, lass die Wäsche liegen, geh einen Kaffee trinken, sei offline und beobachte Menschen. Spaziere ein paar Straßen vor dich hin und atme durch, statt nach der Arbeit nach Hause zu hetzen . Im Urlaub schlendern wir, wir genießen den Tag, was auch immer er bringt und lassen jeden Abend ausklingen. Wir hören Musik und lesen. Wir sind nicht gestresst, glücklich und fühlen uns lebendig. Kaum zurück gekommen wird die to-do-liste mit vermeintlich wichtigen Aufgaben immer länger und das Essen schmeckt fad wie immer. Warum nehmen wir das Leben immer so ernst? Wir haben genau eines. Wollen wir es wirklich damit verbringen gestresst und genervt zu sein?


Warum ist jede Verpflichtung, jede Aufgabe und sogar der Haushalt wichtiger als das, was wir uns wünschen, nämlich mehr Zeit, mehr Entspannung und mehr Genuss? Wir können uns die Zeit selbst freischaufeln aber wir setzen falsche Prioritäten. Bevor du endlich anfängst Yoga zu machen, was du dir seit Monaten vornimmst, musst du die Wäsche waschen und den Geschirrspüler ausräumen.... die Reihenfolge sollte genau umgekehrt sein. Im Sommer sieht meine Wohnung generell furchtbar aus, weil ich Sonnentage nicht damit verbringen werde meine Bude zu putzen. Du verbringst die meiste Lebenszeit in deinem Alltag und nicht im Urlaub, also hole dir ein wenig Urlaubsfeeling in jeden Tag.


Jeder von uns hat tolle Plätze in seiner Umgebung und wir sehen sie nicht, weil wir jedes Mal gestresst daran vorbei laufen und sie nicht registrieren. Andere hingegen bezahlen viel Geld, um ihren Urlaub dort zu verbringen. Werde Aufmerksam. Nehme Geschwindigkeit heraus, wenn du sie nicht brauchst. Genieße deinen Nachhauseweg und mache etwas, was du sonst nur im Urlaub machen würdest und etwas für dass du angeblich nie Zeit hast. Wie oft warst du im Theater deiner eigenen Stadt? Werde am Wochenende doch einfach mal zum Touristen. Genieße deine wertvollen Stunden am Abend, anstatt vor dem Fernseher zu hängen. Warte nicht bis zum Wochenende um deine Freunde zu treffen. Warte nicht auf den nächsten Urlaub um dein Bedürfnis nach mehr Zeit, Entspannung und gutem Essen zu erfüllen. Warte nicht länger heraus zu finden, was du brauchst, um in dein Gleichgewicht zu kommen.

Genuss ist Training. Angefangen bei der Dusche am morgen, das Zubereiten deines Frühstücks oder einen Film am Abend zu sehen. Alles macht einen Unterschied, wenn du es nicht an dir vorbeirauschen lässt sondern bewusst machst und achtsam bist.


Was willst du heute anders machen? Willst du einfach mal einen anderen Weg nehmen und sehen, was dort ist? Oder willst du zuhause ein Buch lesen, das schon ewig auf dich wartet? Wolltest du nicht mal wieder Fahrrad fahren? Eine Grillparty schmeißen? Eine...…….


Wenn dir mein Beitrag gefällt, freue ich mich wenn du ihn likest, teilst & kommentierst. Vielen Dank für eure inspirierenden Themenvorschläge. Mehr davon!




145 Ansichten
  • Facebook Social Icon

©2020 TracySummersWriting