Keine Kraft für Veränderung?

Hast du einfach keine Energie um dich um die Verwirklichung deiner Träume zu kümmern? Dann geht es dir wie den meisten Menschen. Veränderung kostet Kraft aber dein unerfülltes Leben zu überleben, verbraucht einfach schon alle Energiereserven...

und so schleppst du dich von einem Tag voller Stress in den nächsten, und nutzt jede freie Minute um dich auszuruhen. Du schaltest ab bei drei, vier oder fünf Folgen deiner Lieblingsserie, am Wochenende triffst du dich mit deinen Freunden und trinkst etwas zu viel um die furchtbare Woche zu vergessen und dich zumindest einen Samstag-Abend gut zu fühlen. Wann sollst du dich da auch noch dazu ermutigen, dein Leben zu verändern?


Je frustrierender der Alltag, desto weniger Motivation für Veränderung!


Wie unterbrichst du den Teufelskreis?

Auch ich wollte alles hinschmeißen. Damals hatte keine Ahnung, was ich machen wollte. Klar war nur: das nicht mehr!

In meiner Verzweiflung buchte ich mir ein Coaching. Was ich am meisten brauchte, war Klarheit und direkt an zweiter Stelle: Erfüllung!


Wenn es uns nicht gut geht oder wir vielleicht sogar in einer Depression oder Lebenskrise stecken, denken wir ständig darüber nach, was uns nicht gefällt.

Sind wir in unserer Beziehung unglücklich, fressen die Zweifel uns auf aber wir bleiben, denn erst wenn unsere Situation so schmerzhaft wird, dass wir es nicht mehr aushalten können, gehen wir!

Sind wir mit unserem Job unglücklich, suchen wir händeringend nach Argumenten um die Tage durchzustehen. Wir reden uns ein, der Job würde uns Sicherheit geben, unseren Lebensstandard finanzieren und eine andere Stelle würde sicher andere Probleme mit sich bringen. Wenn du so intensiv über eine bestimmte Situation nachdenkst und dir die Umstände permanent schönreden musst, ist es nicht das Richtige! Dein inneres Ich möchte dir damit etwas sagen, es möchte dich retten bevor du verwelkst wie eine Blume ohne Wasser.


Zwischen all den Fragen, die du dir stellst, sind die richtigen meist nicht vorhanden.


Deine Gedanken kreisen sich um sich selbst. Wenn du dir aber die richtigen Fragen stellst und eine Struktur in deine Gedanken bringst, sind sie dein Startpunkt zum Ziel, und dein Weg zum Erfolg.


1. Was stört dich an deiner jetzigen Situation? Beantworte diese Frage nicht leichtfertig, sondern fühle in dich hinein: woran liegt es wirklich, dass du unglücklich bist? Was müsste sich verändern, damit du glücklich sein kannst?


2. Wie kommst du dahin? Welche konkreten Schritte kannst du jetzt sofort gehen, um dein Projekt zu starten und dein Ziel zu erreichen?


Hast du dein Projekt erst einmal geplant, sollte es auf deiner Prioritätenliste sehr weit nach oben rutschen, ansonsten wird es 100 Jahre in Anspruch nehmen oder scheitern. Träume verwirklichen kommt also vor dem Abwasch!


3. Machen! Hier scheitern die meisten. Du bist jetzt nicht mehr orientierungslos aber was du geplant hast, muss eben auch umgesetzt werden!


Beschäftige dich jeden Tag konsequent nur 30 Minuten damit und du wirst merken, wie dein Energielevel steigt und deine positiven Gedanken und Glücksmomente sich vermehren. Dieses Gefühl wird dich nicht nur anspornen sondern süchtig machen und irgendwann werden von ganz alleine aus 30 Minuten 50 Minuten und mehr.


Jeder winzige Schritt ist besser als in der Frustration zu verharren!


Du brauchst mehr Ansporn und Unterstützung? In meinem Buch

"Motivation fürs Leben-wie du durch Persönlichkeitsentwicklung in deine Zufriedenheit kommst und ein selbstbestimmtes Leben führst"

bekommst du nützliche Tipps um dein Leben endlich in die Hand zu nehmen!

Klicke auf das Bild um mehr zu erfahren:



bist du unglücklich  orientierungslos depressiv und willst dein Leben so gestalten, wie es dir gefällt?



59 Ansichten